F.A.Q.

Home / F.A.Q.

Gebirg

Run the unexpected - run Kaukasus!

FIT_Logo Kopie

Unbekanntes Land, fremde Leute, anderes Klima. Viele Fragen gehen einem durch den Kopf bei dem Gedanken die Bergwelt des Kaukasus laufend zu erkunden. Wir haben hier für dich die wichtigsten Fragen beantwortet!


Welche Ausrüstung brauche ich?

Wir sind in Höhen zwischen 1500 Metern und 3300 Metern unterwegs. Auch im Frühling oder Sommer kann es da schon einmal durchaus frisch werden und die Sonne recht intensiv.

Wir empfehlen daher:

  • Funktions-Shirt kurzarm
  • Funktions-Shirt langarm
  • Laufjacke
  • Kurze Laufhose
  • Lange Laufhose
  • Laufsocken
  • 2 Paar Trailrunning Schuhe
  • Kopfbedeckung
  • Handschuhe
  • Sonnenbrille
  • Trailrunning Rucksack
  • Wasserflasche
  • Sonnencreme
  • Blasenpflaster
  • Kleines Erste Hilfe Päckchen

Was genau du für die einzelnen Etappen brauchst, wird dir dein Guide mitteilen. Du kannst natürlich deine Sachen im Hotel täglich waschen!

Wie fit muss ich sein?

Laufen auf nicht asphaltierten Wegen, also Trailrunning, ist wohl die älteste und natürlichste Art der Fortbewegung. Wenn du es gewohnt bist, längere Strecken am Stück zu laufen, über Trittsicherheit und Koordinationsvermögen verfügst und in einem allgemein guten konditionellen Zustand bist, solltest du auf unseren Trails keine Probleme haben. Vergiss allerdings nicht, dass sich unsere Touren zwischen 1500 Metern und 3300 Metern über dem Meeresspiegel bewegen.

Wie hoch ist das Tempo?
Wir laufen, weil es uns Spaß macht und wir die Natur genießen wollen und nicht, weil wir auf der Flucht sind. Wichtig ist, dass alle Teilnehmer die Trails genießen. Aus Erfahrung wissen wir, dass die Gruppen nicht homogen sind. Damit jeder Läufer seinen eigenen Rhythmus laufen kann, sind auf jeder Etappe entweder zwei Guides dabei oder wir warten an markanten Punkten zusammen.

Muss ich alle Etappen laufen?
Nein, musst du natürlich nicht. Wenn du an einem Tag, aus welchem Grund auch immer, nicht laufen möchtest, kannst du entweder mit dem Begleitbus zum Etappenziel fahren und so das Land entdecken oder du bleibst einfach im Hotel und gestaltest deinen Tag selber.

Muss ich die ganze Etappe laufen?
Jeder Läufer hat seinen eigenen Rhythmus und wenn es einmal steil bergauf oder bergab geht, kann es schon Sinn machen, einen Gang zurück zuschalten. Speziell bei einem rutschigen oder felsigen Downhill ist die oberste Devise „Gesund runter kommen“. Wir veranstalten aber keinen Wandertag!

Was passiert, wenn ich mich unterwegs verletze?

Trailrunning findet im Freien statt. Wir genießen damit nicht nur die Schönheit und Verbundenheit mit der Natur sondern sind auch uns auch deren Gefahren bewusst. Alle unsere Guides haben einen gültigen Erste Hilfe Schein und können somit Erstversorgung leisten. Abhängig von Ort und Grad der Verletzung kann unser Begleitfahrzeug den Betroffen aufnehmen. Bei sehr schweren Unfällen müssen wir unter Umständen auch den armenischen Katastrophenschutz zu Hilfe rufen.

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung